Die Zwillingstürme von Mainz als Symbol für Detektivarbeit

Detektive.com für Mainz * als Einsatzort – Privatdetektive für Sie

Mainz ist die Hauptstadt von Rheinland Pfalz und bildet zusammen mit Wiesbaden ein länderübergreifendes Doppelzentrum. Der Großraum Mainz ist schon seit 1995 steter Einsatzort unserer Detektei. Der Meeting Office für die Region befindet sich an der Adresse:

Wilhelm–Theodor–Römheld–Straße 14, 55130 Mainz

Sie haben Fragen, was ein Detektiv in Mainz * oder der Umgebung für Sie bewirken kann?

Bitte lasse dieses Feld leer.

Hotline

Jetzt kostenlos anrufen:

0800 - 44 22 100

Infoline - persönliche Gesprächspartner

Telefonische Beratung und Auftragsannahme durch unsere Experten verschiedener Fachgebiete in der Einsatzleitstelle Dorsten.

Wie helfen Detektive in Mainz * oder dem Umland den Klienten

Weil das Leistungsportfolio einer Detektei extrem groß ist und eine Vielzahl der höchst unterschiedlichsten Aufgabengebiete umfasst, beschränken wir uns hier darauf, Ihnen die Tätigkeiten vorzustellen, die sehr oft an Detekteien herangetragen werden. Zu den Schwerpunkten unserer Detekteiarbeit unserer Detektei gehören:

Natürlich dürfen Sie auch in allen anderen Fällen, in denen ein Detektiv in Mainz * für Sie ermitteln kann, die professionelle Hilfe unserer Detektei in Anspruch nehmen. Wir sind an 365 Tagen im Jahr für Sie einsatzbereit.

Überregionale Ermittlungsarbeit von Detektiven

Durch das Ballungsgebiet Rhein-Main ergibt sich zwangsweise eine enge Verzahnung auch von Einsatzgebieten und operativen Maßnahmen, die einen überregionalen Charakter haben. Dazu zählen enge Verknüpfungen auch mit Frankfurt oder Darmstadt. Grundsätzlich sind wir aber auch in allen anderen Teilen Deutschlands wie auch im Ausland für Sie aktiv. Übrigens, die meisten Einsätze, die an einen Privatdetektiv unseres Hauses herangetragen werden, kommen aus den Bereichen München, Hamburg und Berlin, was allerdings nicht wirklich verwundert, da dieses die größten deutsche Städte sind.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt mit unseren Detektiven für Mainz * als Einsatzort:

Kontaktformular

oder

Hotline:

0800 – 44 22 100

Basisinformationen Mainz

Als Detektei sind wir mit Mainz als Einsatzgebiet vertraut. Um Ihnen einen kleinen Überblick über einige Fakts und Daten aus dem Mainzer Bereich zu geben, haben wir hier die wichtigsten Daten für Sie zusammengetragen. Bitte beachten Sie, dass wir grundsätzlich keine Gewähr für Vollständigkeit und Korrektheit übernehmen können. Bestimmte Daten unterliegen fortlaufenden Änderungen, die nicht immer sofort zeitnah berücksichtigt werden können. Es handelt sich hier um eine private Seite einer Detektei und keine amtliche Seite. Danke für Ihr Verständnis.

Bundesland — Rheinland-Pfalz

Fläche — 97,76 km²

Einwohner — 209.779 (31. Dez. 2015)

Bevölkerungsdichte  — 2.146 Einwohner je km²

Arbeitslosenquote — 6,4 % (Dezember 2016)

Höhe — 89 m ü. NHN

Postleitzahl — 55116–55131

Telefonvorwahl — 06131, 06136

Geographische Lage — 49° 59′ 56″ N, 8° 16′ 27″ O

(Karte) Bezugspunkt — Mainzer Dom

Kfz-Kennzeichen — MZ

Amtliche Gemeindekennzahl — 07 3 15 000

UN/LOCODE — DE MAI

NUTS — DEB35

Gliederung des Stadtgebiets — 7 Planungsbereiche, 15 Ortsbezirke

Adresse der Stadtverwaltung — Jockel-Fuchs-Platz 1, 55116 Mainz

Website — www.mainz.de

Bürgermeister — Michael Ebling (SPD)

Aus der Rechtsprechung im Bereich der Gerichtsbarkeit von Mainz

Blaumacher muss Kosten für Privatdetektiv übernehmen

Gut zu wissen – die Justiz ist nicht blind, wenn es um Betrug geht. In einem Verfahren, das vor dem Landesarbeitsgericht Mainz geführt wurde, ging es um die Frage, ob ein Arbeitgeber die Berechtigung hat, einen Detektiv einzusetzen, wenn er den dringenden Verdacht hat, dass ein krankgeschriebener Arbeitnehmer nur simuliert. Das LAG Mainz hat in diesem behandelten Fall ganz klar dem Arbeitgeber Recht gegeben.

In erster Instanz hatte sich das Arbeitsgericht Ludwigshafen mit dem Fall zu beschäftigen (Aktenzeichen 2 Ca 1204/07). Hier ging es um die Frage, ob ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter, dem nachgewiesen werden konnte, dass er eine Arbeitsunfähigkeit nur vorgetäuscht hatte, die hierfür angefallenen Kosten für den Einsatz der Detektei in Rechnung stellen kann.  Die Ludwigshafener Richter sahen das so, nicht aber der überführte Simulant, der sich in der nächsten Instanz an das LAG Mainz Rheinland-Pfalz wandte.

Die höchsten Arbeitsrichter im Bundesland urteilten in zweiter Instanz,  dass ein Arbeitgeber Ersatz der zur Überführung notwendig gewordenen Kosten für einen Privatdetektiv fordern kann. (Aktenzeichen 7 Sa 197/08). Die Arbeitsrichter kamen zu dem Schluss, dass ein Arbeitgeber die Berechtigung hat, einen Detektiv zu engagieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass ein krankgeschriebener Arbeitnehmer seine Arbeitsunfähigkeit beim Arzt nur vorgetäuscht hat. Die entstandenen Kosten für den Einsatz der Detektei habe der überführte Mitarbeiter  zu übernehmen.

Bitte beachten Sie, dass wir als Detektei keine Rechtsberatung vornehmen können. Auch können wir keine Gewähr für die Vollständigkeit bei zitierten Urteilen geben. Jedes Urteil ist überdies eine Einzelfallentscheidung.

Landesarbeitsgericht Mainz - Wer Krankheit nur vortäuscht, dem darf gekündigt werden

Das Landesarbeitsgericht Mainz sprach am 08.10.2013 das Urteil mit dem Aktenzeichen 6 Sa 188/13. Dort heißt es sinngemäß, wenn ein Angestellter eine Krankheit nur vortäuscht, um eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu bekommen und aufgrund dieser seiner Pflicht als Arbeitnehmer nicht nachkommt, aber gleichzeitig eine Entgeltfortzahlung kassiert, ist das ein gewichtiger Kündigungsgrund.

Share This