Detektiv beobachtet Mitarbeiter bei einem Sabotageversuch

Aufklärung und Abwehr von Sabotage

Immer wieder kommt es in Betrieben zu unerklärlichen Störungen im Produktionsprozess. Wird der wirtschaftliche Ablauf eines Unternehmens absichtlich gestört, indem etwa Anlagen, Maschinen, Arbeitsmittel, Waren oder Betriebsmittel böswillig beschädigt oder zerstört werden, so ist von Sabotage die Rede. Weil derartige Straftaten schwerwiegende Folgen haben können, sollte sich jedes Unternehmen mit der Abwehr von Sabotage beschäftigen. Unsere Wirtschaftsdetektive helfen Ihnen dabei.

Der Begriff Sabotage kommt übrigens aus dem Französischen. Man könnte ihn definieren mit geheimen Arbeiten oder auch passivem Widerstand gegen die Ziele anderer. Im Alltag reden wir zumeist dann von Saboteuren, wenn diese etwas vorsätzlich schädigen oder behindern. Sie sabotieren dann den ordnungsgemäßen Ablauf der Dinge.

Sie haben Fragen, wie eine Detektei zur Sabotageabwehr beitragen kann?

Bitte lasse dieses Feld leer.

Hotline

Jetzt kostenlos anrufen:

0800 - 44 22 100

Infoline - persönliche Gesprächspartner

Telefonische Beratung und Auftragsannahme durch unsere Experten verschiedener Fachgebiete in der Einsatzleitstelle Dorsten.

Sabotage kann Geschäftsergebnis erheblich belasten

Statistiken und Meinungen von Experten belegen, dass es sich bei Sabotage um keine Lappalie handelt. Laut Schätzungen von Wirtschaftsverbänden und Staatsanwälten entstehen den Betrieben durch Sabotage jedes Jahr Verluste in einer Größenordnung von bis zu 20 Milliarden Euro. Gemäß einer Studie sind zwei Drittel aller deutschen Unternehmen bereits Opfer einer Sabotage oder Hackerangriffs geworden.

Zu den enormen Verlusten kommt es insbesondere durch Produktionsausfällen, hohen Wartungskosten und Störungen der IT. Darüber hinaus behindern oder verlangsamen die unehrliche Mitarbeiter den Informationsfluss und vernichten wichtige Datenbestände. In den meisten Fällen sind die eigenen Mitarbeiter dafür verantwortlich, die ihre kriminelle Energie oder ihr unkontrolliertes Temperament am Eigentum des Arbeitgebers auslassen. Manche Angestellte können sich nicht mit dem Unternehmen identifizieren, sind frustriert und empfinden tiefe Genugtuung dabei, dem Firmeneigentum und dem Betrieb selbst zu schaden. Es kommt aber auch vor, dass Angestellte auf offensichtliche Schwachstellen im Betrieb aufmerksam machen möchten und sich dabei für einen solchen drastischen Weg entscheiden.

Neben dem erheblichen finanziellen Schaden können rachsüchtige Mitarbeiter durch wiederholte Sabotageakte eine Abkühlung des Betriebsklimas durch demotivierte und verunsicherte Kollegen herbeiführen. Schließlich kommt es zu signifikanten Umsatzeinbußen und bei entsprechendem Publikmachen zu einem bedeutenden Imageschaden für das betroffene Unternehmen. Für die verantwortlichen Führungskräfte im Unternehmen ist es in den meisten Fällen sehr schwer, die vorsichtig agierenden Täter zu entlarven und nahezu unmöglich, zwischen fahrlässiger und vorsätzlicher Motivation zu unterscheiden. Deshalb bedarf es bei dem Auftreten von Sabotageakten der Einschätzung erfahrener Detektive.

Wie die Saboteure in die Knie gezwungen werden

Liegen Ihnen Anzeichen einer Sabotage vor, sollten Sie zur Abwendung eines noch größeren Schadens unverzüglich eine Detektei zu Rate ziehen. Diese ist bei periodisch sich wiederholenden Sabotagefällen in der Lage, durch eine kriminalistische Vergleichs- und Analysearbeit sämtliche verfügbaren Informationen zuverlässig zu bewerten, um so den Kreis der Verdächtigen einzuschränken und der dafür verantwortlichen Person auf die Schliche zu kommen. Ohne Ihre Produktionsprozesse zu beeinträchtigen, wird der Ort des Geschehens genauestens begutachtet, um so etwaige Spuren zu sichern. Durch den Einsatz verdeckter Videotechnik, eingeschleuster Detektive, zielgerichteter Ermittlungen sowie diverser anderer operativer Mittel lässt sich die Straftat in aller Regel zuverlässig aufdecken und der Täter überführen.

Auch Ihre IT kann unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen einer umfassenden Prüfung unterzogen werden. Das gilt insbesondere zumal Hacker Ihre Computerlandschaft mittels unzähliger Techniken und Methoden wie Keylogger, Rootkits, Spyware, Viren, Trojaner oder Würmer infiziert haben könnten. Am Ende der Ermittlungen erhalten Sie von den Detektiven gerichtsverwertbare Beweisdokumente. So können Sie auf juristischem Weg ein Stück Gerechtigkeit herzustellen und Ihren Betrieb vor weiteren Produktionsausfällen und Betriebsstörungen wie einen Sabotageakt schützen.

Mit der Abwehr von Sabotage kennen wir uns bestens aus

Mit unserer Detektei haben Sie bei der Aufklärung von Sabotage einen kompetenten Ansprechpartner auf Ihrer Seite. Immer wieder sind unsere Detektive bei der Suche nach unanfechtbaren Beweisen und bei der Überführung von Saboteuren erfolgreich. Hierzu bedienen wir uns einer hohen fachlichen Kompetenz sowie einer umfassenden modernen Technik.

Sämtliche Erkenntnisse im Zusammenhang mit Sabotagen werden hierbei stets in gerichtsverwertbarer Form dokumentiert, wobei Sie die Detektive bei Bedarf auch als anerkannte Zeugen vor Gericht hinzuziehen können. Handeln Sie jetzt, bevor der Schaden ein noch größeres Ausmaß annimmt – wir beraten Sie kompetent und umfassend.

Lassen Sie uns darüber reden, wie ein Detektiv Ihnen helfen kann:

Kontaktformular

oder

Hotline:

0800 – 44 22 100

Share This