0800 - 44 22 100 info@detektive.com
      Wie finde ich heraus, ob er mich betrügt? Detektive helfen.

      Wie finde ich heraus, ob er mich betrügt?

      Zunächst einmal muss es einen Verdacht geben, um sich die Frage zu stellen: Wie finde ich heraus, ob er mich betrügt? Hintergrund ist meist, dass es in der Liebe und der Beziehung kriselt.

      Fast alle Frauen glauben ja immer: Mein Mann macht das nicht. Mir kann so was nicht passieren. Wir sind doch schon so lange zusammen, uns verbindet so viel. Und eigentlich sind wir doch glücklich und zufrieden. Er kommt immer pünktlich von der Arbeit nach Hause. An den Wochenenden unternehmen wir doch so viel zusammen. Andere Männer mögen in der Ehe fremdgehen, aber mein Mann betrügt mich nicht. Oder etwa doch? Das ist jetzt die Frage, die es zu klären gilt.

      Sie benötigen mehr Informationen zur Detektei?

      Hotline

      Jetzt kostenlos anrufen:

      0800 - 44 22 100

      Infoline - persönliche Gesprächspartner

      Telefonische Beratung und Auftragsannahme durch unsere Experten verschiedener Fachgebiete in der Einsatzleitstelle Dorsten.

      Die ersten Hinweise auf Untreue und Fremdgehen

      Doch dann kommt der Tag, an dem sich alles ändert. Durch Zufall bekommen Sie mit, wie Ihr Mann heimlich telefoniert. Sie wählen die Nummer und stellen fest, er telefonierte mit einer anderen Frau. Diese ist aber unter einem Männernamen in seinem Handy gespeichert. Warum?

      Die heile Welt bricht zusammen. Tausend Gedanken gehen einem durch den Kopf. Wer ist diese Frau? Wie sieht sie aus? Ist sie jünger oder älter? Was hat sie, was ich nicht habe? Ist das das Ende unserer Ehe? Sie stellen Ihren Mann zur Rede, aber bekommen immer wieder die gleiche Antwort. „Es ist nur eine gute Freundin, mach dir keine Gedanken. Da ist nichts und da war auch nichts. Du hast doch alles was du brauchst. Was ist los mit dir, alles wird gut.“ Komisch ist nur: früher gab es diese gute Freundin nicht.

      Und dann ist da noch die Sache mit dem Sex. Auf einmal schläft man wieder zusammen, wo man es doch zuvor lange Zeit nicht gemacht hat. Warum? Um zu testen, welche Frau besser ist? Um neue Praktiken zu testen, ob dann die Liebe wieder zurückkommt?

      Was macht man jetzt? Zur Tagesordnung übergehen? Wenn das so einfach wäre. Soll man versuchen, alles zu vergessen? Das wird nicht funktionieren. Denn es bleibt dieses ungute Gefühl. Es wird alles hinterfragt und die Gedanken einer jeden Frau spielen verrückt.

      Gewissheit über das Fremdgehen verschaffen

      Es gibt nur eine Lösung: Als Betrogene muss man sich Gewissheit verschaffen. Nur so können Sie wieder schlafen, der Appetit kommt zurück und endlich kommen Sie wieder zur Ruhe. Betrügt er mich wirklich? Das ist die entscheidende Frage. Gehen Männer in der Ehe regelmäßig fremd? Macht das auch mein Mann?

      Man fängt an, im Handy den Verlauf zu kontrollieren. SMS- und Whatsapp-Nachrichten werden gelesen. So stellt man fest, dass er und die „gute“ Freundin den gleichen Status haben. Wenn man nachfragt, ist das natürlich reiner Zufall und hat nichts zu bedeuten. Und dann ist auf einmal der Code am Handy geändert – schon merkwürdig. Telefonisch ist er nicht immer zu erreichen, weil er kein Empfang hatte oder der Akku leer war. Aber er lädt sein Handy doch immer im Auto auf – warum sollte dann der Akku leer sein?

      Es gibt aber auch Tage, da ist alles wie früher. Man versteht sich, hat wieder Hoffnung, dass alles gut wird. Das funktioniert aber nur, solange man keine unangenehme Frage stellt und nichts kontrolliert. Fakt ist: lange hält keine Frau diesen Zustand aus. Es ist nicht möglich, alles zu verdrängen und so zu tun, als sei alles „normal“. Männer mögen das können, Frauen sicher nicht. Die Liebe lässt sich nicht einfach in den Hintergrund drängen.

      Die kleinen Ungereimtheiten lassen aufhorchen

      Der Mann muss geschäftlich auf eine Messe. Als Frau glaubt man ihm doch dann kommen wieder diese Zweifel. Stimmt das überhaupt oder betrügt er mich gerade? Also recherchiert man im Internet, wann und wo die Messe stattfindet. So stellt man fest, dass sie erst einen Tag später anfängt. Aber er hat doch angerufen, dass er gut angekommen ist und bereits im Hotel eingecheckt hat. Was hat das zu bedeuten?

      Man glaubt ihm. Aber am nächsten Tag kommen wieder diese Zweifel. Man ruft im Hotel an und siehe da, er hat noch gar nicht eingecheckt. Es wird nachgefragt, und als Antwort auf die berechtigte Frage bekommt man zu hören, dass da wohl ein Fehler beim Einchecken passiert ist. Und überhaupt, was soll das alles, diese Kontrollen, das ist ja nicht normal und einfach nur lächerlich. Ab dann ist er telefonisch natürlich nicht mehr zu erreichen, weil der Empfang ja so schlecht ist. Fällt einem Mann eigentlich keine bessere Ausrede ein?

      Durchsuchen seiner Sachen

      Der Vorteil für eine Frau, wenn ein Mann auf Dienstreise ist, ist dass sie Zeit hat. Zeit, zu Hause alles zu durchsuchen. Der Kleiderschrank wird regelrecht durchleuchtet. Es wird alles durchsucht: Jackentaschen, Hemden, Hosen, jede Kleinigkeit, alles was man im Schrank so findet. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass eine Frau was finden wird – immer. Selbst wenn es „nur“ blaue Pillen sind, die er natürlich nicht mit Ihnen ausprobiert hat.

      Aber man findet auch Geld, seine Visitenkarte mit einer fremden Handynummer hinten drauf, die natürlich die gleiche ist, wie die von seiner „guten“ Freundin. Alles ganz normal in seinen Augen.

      Und es geht weiter. Der Schreibtisch wird durchsucht. Immer und immer wieder – man hat ja soviel Zeit. Selbstverständlich findet man auch hier wieder Belege, die beweisen, dass er nicht dort war, wie er es Ihnen gesagt hat.

      Das Auto wird durchsucht, in der Hoffnung, das Zweithandy zu finden. Der Verlauf des Navis wird geprüft, in dem Adressen gespeichert sind, die einem gar nicht bekannt sind. Der Kilometerstand und Tankquittungen werden abgeglichen und wieder fragt man sich, warum hat er dort getankt, wenn er doch eigentlich nicht da war. Die Frage bleibt – betrügt er mich?

      Prüfung der Daten im Internet

      Das Internet ist auch eine große Hilfe. Man recherchiert nach der fremden Adresse, die im Navi gefunden wirde. So stellt man fest, genau dort wohnt eine Frau mit dem Namen und der Handynummer von der „guten“ Freundin. Bestimmt alles nur Zufall. Facebook und Co. eignen sich gut dafür, vielleicht ein Foto von der Frau zu sehen. Und: man bekommt es und ist überrascht. So hat man sich die „gute“ Freundin nicht vorgestellt. In der Regel findet jeder viel mehr, als der Mann denkt oder es einem zutraut.

      Der Mann streitet natürlich alles ab. Er kann einem zwar nicht mehr in die Augen schauen, aber reden will er auch nicht. Der Kopf ist ja so voll. Er geht einem aus dem Weg. Um seinen Status zu erhalten erklärt er Sie schlichtweg für „nicht mehr normal“. Man ist ja an der ganze Situation selber Schuld, weil man keine Ruhe gibt. Was will man eigentlich, es war und ist doch alles gut so wie es ist. Ist es das?

      Die Wahrheit muss auf den Tisch

      Irgendwann ist dann der Punkt erreicht, an dem man die ganze Situation nicht mehr erträgt. Man will doch nur die Wahrheit von seinem Mann hören. Jene Wahrheit, die eine Frau im Inneren ja eigentlich vielleicht bereits kennt. Man bittet den Mann erst mal, zuhause auszuziehen. Er soll sich in Ruhe Gedanken über die Zukunft machen. Mit dieser Konsequenz hat er natürlich nicht gerechnet, aber er geht.

      2 Wochen voller Hoffnung, dass vielleicht doch noch mal alles gut wird, vergehen. Aber dann kommt der Tag, an dem der Mann einem sagt, er komme nicht zurück. Er möchte alleine leben. Aber eine andere Frau ist natürlich nicht im Spiel.

      Man kann sich nicht vorstellen, dass der Mann, mit dem man so viele Jahre unter einem Dach gelebt hat, einfach nur alleine leben möchte. Und niemand glaubt ihm, dass da wirklich keine Frau im Spiel ist.

      Man kann sich nicht vorstellen, dass der Mann, mit dem man so viele Jahre zusammengelebt hat, einfach nur alleine leben möchte. Und niemand glaubt ihm, dass da wirklich keine Frau im Spiel ist.

      Also recherchiert man weiter. Schläft er wirklich in dem Hotel, in dem er angibt zu wohnen? Ein Telefonat und man weiß, dass es wieder gelogen war.

      Irgendwann will man nicht mehr belogen und betrogen werden. Man möchte nur noch die Wahrheit wissen, die man auch endlich verdient hat.

      Aber wie? Um nicht ganz an der Situation zu zerbrechen und endlich wieder normal schlafen und leben zu können, bedarf es Hilfe. Unter Umständen auch die Unterstützung einer spezialisierten Detektei.

      Detektive finden für Sie die Wahrheit über das Fremdgehen heraus

      Die Detektei hilft Ihnen zu klären, wo und eventuell bei wem Ihr Mann wohnt. Durch eine gezielte Beobachtung wird ein Privatdetektiv schnell für Sie herausfinden, was wirklich hinter den Ausreden Ihres Mannes steckt. Männer nutzen in einer Ehe oder Beziehung oft die gleichen billigen Ausreden. Ein Detektiv durchschaut diese.

      Nach zwei Tagen dann die Gewissheit. Er wohnt bei der „guten“ Freundin. Aber anstatt die Wahrheit zu sagen, wird weiter gelogen. Er erzählt, dass er dort doch nur zur Untermiete wohnt, bis er eine geeignete und günstige Wohnung gefunden hat. Was glaubt der Mann eigentlich wie naiv man ist? Vielleicht glaubt er selbst, was er da sagt.

      Vermutlich ist bei jeder Frau irgendwann einmal der Punkt erreicht, an dem sie nicht mehr belogen und betrogen werden möchte. Die endgültige Gewissheit, die der Detektiv verschafft hat, ist noch mal schmerzhaft. Aber dieser innere Druck hört endlich auf. Jetzt muss man nichts mehr durchsuchen. Sich keine Gedanken mehr machen, wo der Mann ist. Jetzt weiß man es und es ist gut so.

      Durch viele intensive und lange Gespräche mit der Familie und Freunden schaffen auch Sie die vielleicht schwerste Zeit in Ihrem Leben zu überstehen. Sie müssen dann noch einen Schlussstrich ziehen. Und vor allem müssen Sie konsequent gegenüber dem Mann sein. Das ist nicht immer einfach und dauert bestimmt auch seine Zeit. Aber auch das schaffen Sie.

      Am Ende dürfen Sie dann stolz sein, dass Sie schlauer und intelligenter waren als Ihr Mann. Denn mit so viel Stärke, Mut und Kraft von Ihnen hat er bestimmt nicht gerechnet. Männer neigen dazu, eine Frau zu unterschätzen. Das gilt besonders in der Ehe und der Beziehung.

      Jetzt den Schritt in Richtung Wahrheit gehen

      Möchten Sie die jetzt ganze Wahrheit wissen? Möchten Sie nicht mehr für dumm verkauft und betrogen werden? Dann gehen Sie der offenen Frage in Ihrer Ehe oder Beziehung auf den Grund. Sprechen Sie jetzt gleich mit einem Privatdetektiv unter:

      0800 – 44 22 100