0800 - 44 22 100 info@detektive.com
      Detektei ermittelt bei Anlagenbetrug.

      Anlagebetrug treibt Menschen in den Ruin.

      Wer Opfer von einem Anlagebetrug wurde, dem wurden oft die gesamten Ersparnisse entrissen. Bei Kapitalanlagebetrug sind die Täter darauf aus, ein Opfer möglichst umfänglich auszunehmen. Hinzu kommen dann weitere Opfer, weil das erste Opfer des Anlagebetrügers oft noch weitere Freunde oder Familienangehörige mit in den Abgrund gezogen hat.

      Detektive können dabei helfen, Anlagebetrüger aufzuspüren. Und sie können auch dabei helfen, Vermögenswerte ausfindig zu machen. So lässt sich der Schaden oft verringern.

      Anlagebetrüger verursachen insgesamt Schäden in Höhe von Milliarden. Auch der beste Anwalt ist dann nicht in der Lage, das Geld der Anleger wieder zu realisieren. Beim Kapitalanlagebetrug – oft als Anlagebetrug im Schneeballsystem ausgeführt – gibt es viele Verlierer aber stets nur einen Gewinner: der Anlagebetrüger.

      Sie benötigen mehr Informationen?

      Hotline

      Jetzt kostenlos anrufen:

      0800 - 44 22 100

      Infoline - persönliche Gesprächspartner

      Telefonische Beratung und Auftragsannahme durch unsere Experten verschiedener Fachgebiete in der Einsatzleitstelle Dorsten.

      Aufdecken von Anlagebetrug und anderen Manipulationen

      „Ich bin die einzige Tochter des kürzlich verstorbenen Generals XYZ, der verwitwet war. Er hat mir 400 Millionen Dollar hinterlassen, die ich aber nicht in Empfang nehmen kann, weil das Geld im Ausland angelegt ist. Ich brauche jemanden, der diesen Betrag mit mir teilt – das bedeutet für Sie 200 Millionen Dollar, und für mich 200 Millionen Dollar…..“ – so oder so ähnlich begannen die verführerischen E-Mails oder auch Faxe, die seit einigen Jahren vornehmlich aus Nigeria in unseren Büros auf den PCs landeten. Die Versprechungen waren zu verführerisch, um ernst genommen werden zu können – und dennoch gab es genug seriöse Persönlichkeiten, die diesen Unsinn geglaubt haben und auf die  Bedingungen eingegangen sind.

      Es gab aber sogar einige Stadtverwaltungen in Deutschland, in denen einige Kämmerer so einfältig waren, daran zumindest ein Stück weit zu glauben – und sie verspielten Steuergelder.

      Klar, darüber haben die Leute schallend gelacht, aber was ist mit Zinsversprechen von 20% und mehr? Da ist die Rede von hochspekulativen Anlagen, die aber bestens kontrolliert würden und dass das Risiko fast Null sei. Dann folgt meistens der Hinweis, dass die Banken diese Objekte gar nicht kennen, weil sie ja viel zu schwerfällig sind, und dass dieser Anlagenfonds exklusiv und nur bei dem hier werbenden Anbieter zu haben ist. Und schon war der Anleger in die Falle gelockt.

      Hohe Gewinnversprechen sind fast immer unseriös

      Eine alte Weisheit im Finanzdienstleister-Bereich lautet: „Gier frisst Hirn“, und ein anderer ebenso weiser Spruch heißt: “Jeden Morgen steht wieder ein neuer Dummer auf.“ Immer wieder fallen Menschen auf unseriöse Angebote herein. Anlagebetrüger locken mit hohen Renditeversprechen und verkaufen ein Schneeballsystem als todsichere Anlage. Die Menschen fallen darauf herein und schon läuft der Anlagebetrug an. Mit dem Renditeversprechen im Kopf und der Aussicht auf hohe Gewinne denken die Menschen nicht mehr richtig nach. Die Folge: Verluste von Milliarden, wenn man die „Gewinne“ aller Anlagebetrüger zusammenrechnet.

      Es gibt Gerichtsurteile, wonach Kläger abgewiesen wurden, wenn sie zu hohe Gewinnversprechungen ernsthaft einklagen wollten. Die Richter können sich natürlich die betrügerischen Anleger nur im Einzelfall vorknöpfen, und deshalb möchten wir, dass Sie nicht darauf hereinfallen.

      Woran erkennen Sie unseriöse Anbieter? Wenn jemand zum Beispiel mehr als 8% Zinsen verspricht, wohingegen die Banken bei weniger als 2% sind, ist etwas faul. Wenn dieser Anbieter Ihnen nicht gleichzeitig erklärt, dass Sie durchaus das gesamte Kapital verlieren können, so ist das unseriös. Denn hohe Renditen lassen sich in der Regel nur durch hochspekulative Anlageformen erreichen.

      Merkmale für solche Anlage-„Berater“ sind Elemente, wie unaufgeforderte Telefonanrufe mit seriös klingenden Angeboten. Die Vermittler drängen zur Eile, und sie berufen sich auf Bekannte und deren Empfehlungen. Das alles mit dem Ziel, den Gierigen das Geld in großen Mengen aus den Taschen zu ziehen.

      Überprüfung durch Detektei minimiert Risiken

      Sind wir grundsätzlich dagegen, dass Sie mit einem gewissen Risiko „zocken“, wenn Sie das mögen? Natürlich nicht. Jeder kann mit seinem Geld machen, was er gerne mag. Wir wollen Ihnen aber mit unserer Beratung und der Ermittlung durch unsere Detektei beim Verdacht auf Anlagenbetrug behilflich sein, rechtzeitig „Halt“ zu sagen. Dabei zeigen Ihnen unsere Detektive Ihnen das Risiko auf, das Sie eingehen. Schließlich sollte eine Anlage nie dazu führen, dass diese Sie in den Ruin treibt. 

      Und wenn es schon passiert ist? Dann können wir Ihnen vielleicht helfen, möglichst erfolgreich vor Gericht gegen den Anlagen-Betrüger vorzugehen. Oft muss dieser zunächst gesucht werden. Das macht ein spezialisierter Detektiv für Sie. Auch kann versucht werden, Geld aufzufinden, dass der Betrüger gebunkert hat. Ebenfalls kann eine Detektei nach Vermögenswerten wie Booten, Bankkonten, Immobilien oder Autos suchen.  Aber die wichtigste Voraussetzung dabei ist die Offenheit, mit der Sie unsere Finanzfachleute in die Lage einweisen.

      Ob es uns gelingt, Ihnen den Verlust zu ersparen, wissen wir nicht. Das kann Ihnen niemand im Voraus sagen. Soviel Ehrlichkeit muss von vornherein sein. Und ist das Kind schon in den Brunnen gefallen, so kann ein Detektiv eine Personenauskunft erteilen, mit der versteckte Vermögenswerte aufgespürt werden können. So kann dann Ihr Anwalt versuchen, hier Geld durch gerichtliche Schritte einzufrieren.

      Aber wir wissen, dass Sie mit unserer Hilfe realistische Informationen über das Vorgehen von Anlagebetrügern bekommen und auf diese Weise geschützt sein sollten, auf so etwas noch einmal hereinzufallen.

      Share This