0800 - 44 22 100 info@detektive.com
Heiratsschwindler – Liebesbetrüger mit Charme aber ohne Skrupel.

Heiratsschwindler – Liebesbetrüger mit Charme aber ohne Skrupel.

Häufig werden aus Träumen nicht nur Tränen, wenn sie feststellt, dass der neue Partner nicht ihr Herz, sondern ihr Geld liebt. Betroffene erleiden neben emotionalen Schäden hohe finanzielle Verluste durch den Romance Scammer. Das ist ein Begriff aus dem Englischen, und bedeutet und der Übersetzung soviel wie Liebesbetrüger.

Wer ist potentielles Opfer dieser Abzocke, woran erkennen Sie die Hinterlist der Heiratsschwindler und wie gehen Sie mit diesen Warnsignalen um?

Kontakt für Fragen bei Heiratsschwindel

Hotline

Jetzt kostenlos anrufen:

0800 - 44 22 100

Infoline - persönliche Gesprächspartner

Telefonische Beratung und Auftragsannahme durch unsere Experten verschiedener Fachgebiete in der Einsatzleitstelle Dorsten.

Das klassische Opferprofil

Der gerissene Hochstapler hält Ausschau nach der alleinstehenden, älteren Frau. Neben Kontaktanzeigen bietet insbesondere das Internet die nötige Anonymität für den Liebesbetrug. Diese Anonymität nutzen die Betrüger, um ihre Gefühle und Wünsche an die vermeintliche Traumfrau zu formulieren und sie somit anzulocken.

Sie bewegt sich im 50plus-Bereich und ist einsam. Mangels starkem Selbstvertrauen ist sie empfänglich für seine raffinierten Komplimente und seine angebliche Liebe.

Der Herzensbrecher

Mit seinem sicheren und überzeugenden Auftreten, schafft der Täter eine Vertrauensbasis und wickelt dank seiner seriösen Erscheinung die anfällige Frau im Nu um den Finger.

Seine lukrativen Geschäftsabsichten verbirgt er beispielsweise hinter der seriösen Fassade des US-Soldaten oder des wohlhabenden Geschäftsmannes. Er spielt seine Rolle als liebender Herzensbrecher perfekt. Im Internet auf Online-Partnerbörsen und auf Dating-Portalen. Häufig unter einem Fake-Profil und nicht rekonstruierbarer IP-Adresse.

Er ist ein emotionaler Erpresser

Hat er es geschafft, mit seiner Masche eine Beziehungswillige zu überzeugen, zeigt der Schwindelprofi sich von seiner übelsten Seite. Während er ihr etwas von einem gemeinsamen Glück vorgaukelt, lauert er hintertückisch auf ihr Konto.

Sie schwebt im siebten Himmel und träumt von der romantischen Hochzeit. Er hingegen plant, wie er möglichst viel abkassieren und sich anschließend aus dem Staub machen kann. Zurück bleiben Sie mit einem gebrochenen Herz und einem finanziellen Schaden.

Das sind die Tricks der Heiratsschwindler

Seine Vorgehensweise ist meistens gleich: Er konstruiert den finanziellen Engpass. Eine besonders gemeine Variante ist das Spiel mit der erfundenen Krankheit. Er braucht teure Medikamente oder Behandlungen, ansonsten ist sein Leben in Gefahr. Er setzt auf die Gutmütigkeit und das Mitleid seiner liebenden und fürsorgenden Partnerin.

Oder: Er komme gerade nicht an Bares für den Flug zu seiner angeblichen Traumfrau. Darum bittet der Love Scammer seine Angebetete um eine vorübergehende Unterstützung. Diese zahlte er selbstverständlich sofort zurück, lügt er.

Sein rhetorisches Geschick bewegt die verständnisvolle Partnerin manchmal sogar dazu, der anderen Person aktiv ihre finanzielle Hilfe und Geld anzubieten, wenn sie die Lügen geschickt vorträgt.

Funktioniert dieses Theaterspiel nicht, zieht er einen weiteren Trumpf aus dem Ärmel: Er bettelt herzzerreißend um ihre Unterstützung und erfindet existentielle Horror-Scenarien, die seine Existenz ins Wanken geraten lassen. Er scheint am Ende und sie ist der einzige Mensch, der ihn und somit die Beziehung retten kann. Das lässt jedes verliebte Herz rasant erweichen. Die Angst vor der zurückkehrenden Einsamkeit ist der Motor für jedes weitere leichtsinnige Handeln.

Wenn die sanfte Tour nicht zieht

Funktioniert die Nummer mit der Tränendrüse nicht nach seinen Vorstellungen, so zeigt der Scammer plötzlich ein neues Bild von sich: Sein Ideenrepertoire ist unermesslich. Aus den Liebesschwüren entstehen Drohungen gegen die Frau.

Der Schwindelexperte erhöht den Druck. Er droht, vertraute Informationen und sehr private Fotos aus der romantischen Beziehung oder Unwahrheiten über das Opfer im Freundeskreis oder im Internet zu verbreiten. Besonders brutal ist es, wenn intime Fotos den Weg in das World Wide Web finden. Dann nimmt das Drama seinen unaufhaltsamen Lauf. Gesellschaftliche Nachteile und Scham des Opfers sind die Folge.

Die vorgetäuschte Liebe lässt ihn erfinden und sie erblinden

Sie ist seinem Charme ohnmächtig ausgeliefert und öffnet verliebt dem Betrug damit Tor und Tür. Und ihm den Zugang zum Konto. Ihre Leichtgläubigkeit ist ihr Verhängnis. Ehe sie sich versieht, schaufelt er hemmungslos Unsummen in seine Tasche.

Skrupellos nimmt er, was er kriegen kann, bis der Heiratsschwindel auffällt. Doch dann ist es zu spät. Die Betroffene hat die Mobilnummer eines nicht mehr vorhandenen Prepaid-Handys bekommen, das Profil des Scammers ist aufgelöst und seine Adresse hat nie existiert. Der Betrüger hat mit gestohlenen Fotos gearbeitet und das Opfer weiß nicht, mit wem es zu tun hatte.

Wie erschleicht der Fremde ihr Vertrauen?

Der moderne Heiratsschwindler sucht den Betrugserfolg über die Internet-Beziehung. Ihre Identität bleibt anonym und unerkannt. Das falsche Profil des professionelle Romance Scammers ist eine perfekte Tarnung. Und das bleibt es auch, solange der Fall „Liebe“ nur auf dem digitalen Weg läuft.

Romance-Scamming wird den Herzensbrechern leicht gemacht. Mit attraktiven Fotos, interessanten Posts und Geschichten über sich und sein gefaktes Leben im Ausland, bewegt er sich schnell auf sein Ziel zu: Die einsame Frau, die des Nächtens durchs Netz surft mit Kurs auf die große Liebe.

Er ist wie der Wind in ihrem Segel, wenn er sie als leichte Beute gewittert hat. Scheinbar ist er genau der Partner, auf den sie seit Langem gewartet hat. Und das macht sie unvorsichtig. Und unaufmerksam.

Aber auch der klassische Weg, an einen Liebesbetrüger zu geraten, ist für ihn ein leichtes Spiel, wenn er in diesem Business erfahren ist und bei dem Opfer die entsprechenden Knöpfe drückt. Als Profi im Thema Heiratsschwindel schafft er es garantiert, ihr Vertrauen zu gewinnen.

Wie schützen Sie sich vor Liebesbetrug?

Seien Sie grundsätzlich skeptisch Ihrer neuen Bekanntschaft gegenüber. Das ist ein natürlicher und wichtiger Schutzmechanismus.

Geben Sie nicht zu viele Informationen (beispielsweise Adresse) und private Details über Ihre aktuelle Situation preis. Die Betrugs-Experten durchforsten Kennenlern-Portale und Anzeigen zuvor mit bestimmten Filtern.

Sie geraten Ihnen schnell ins Netz, wenn Sie sich als betuchte Frau ins rechte Licht rücken wollen. Geizen Sie lieber mit solchen Angaben und präsentieren Sie sich understatig. Es geht zunächst keinen etwas an, ob Sie vielleicht gern reisen, weil Sie sich es sich vom Geld her leisten können.

Werden Sie umgekehrt stutzig, wenn er eindeutige Fragen hinsichtlich Besitz oder Vermögen stellt. Oftmals folgen Fragen nach Erben oder Familienmitgliedern, die eventuell Lunte riechen könnten.

Umgekehrt macht er sich verdächtig, wenn er seine Familie, sein Umfeld uns seine Wohnung nicht freiwillig oder gar auf Nachfrage präsentieren möchte. Wenn er wirklich eine vertrauensvolle Bindung sucht, ist das eine wichtige Basis. Darum geben so viele gut aussehende Männer an, sie seien Witwer, hätten keine Familie mehr und allenfalls ein Kind in der Ferne.

Seien Sie besonders hellhörig, wenn der Mann ihres Herzens nach kurzer Zeit von Heiratsabsichten spricht.

Was können Sie beim Verdacht tun?

Sobald Sie eine Kontaktanfrage in sozialen Netzwerken oder beim Online-Dating von einer fremden Person erhalten, handeln Sie nach folgender Checkliste:

  1. Schauen Sie sich sein Profil genau an: Sind seine Angaben über sich realistisch oder ist da ein Blender auf der anderen Seite? Geben Sie seinen Namen im Internet ein. So finden Sie vielleicht schon Berichte anderer Opfer.
  2. Gibt es nur ein Foto? Dann lassen Sie sich ein aktuelles mit Hintergrund schicken. Das verspricht mehr Authentizität. Prüfen Sie dieses mit der Suche nach dem Bild online, ob es schon zum Thema Heiratsschwindel aufgetaucht ist.
  3. Er hat ein tolles Haus oder Büro? Dann geben Sie sich interessiert und wünschen sich eine private Besichtigung und ein Treffen selbst wenn es angeblich in den USA ist.
  4. Sprechen Sie mit einer Detektei oder der Polizei, wenn es nur das geringste Anzeichen für einen Fall von Scamming gibt.

Ein wichtiger Tipp

Lassen Sie stets Vorsicht walten. Überweisen Sie niemals Geld an einen Menschen, den Sie nur aus dem Internet kennen.

Hinter den Profilen der Männer steckt oft die Nigeria Connection mit professionellen Heiratsschwindlern, die es auf das Geld der arglosen Frauen abgesehen haben. All das, was Täter zum Beispiel über die gemeinsame Zukunft schreiben ist falsch. Lassen Sie sich nicht von schönen Worten wie My Love blenden. Beim Romance Scam schreiben die Männer mehr Geschichten, als Sie diese in dem Märchenbuch 1001 Nacht finden.

An wen wenden Sie sich im Zweifel?

Wenn Sie professionelle Hilfe bei Ihrer Recherche benötigen, wenden Sie sich an uns als Detektei. Wir verfügen über das entsprechende  Know-how, um Heiratsschwindlern auf die Schliche zu kommen.

Haben Sie schon Geld an den Betrüger per Western Union oder anders überwiesen? Dann ist das vermutlich verloren. Die Polizei hat kaum eine Chance, Ihnen zu helfen.

Haben Sie eindeutige Hinweise auf einen Heiratsschwindler erkannt? Hat Sie bereits ein Betrüger übers Ohr gehauen? Sollen Sie noch mehr überweisen? Dann haben Sie keine Scham und Hemmungen. Sprechen Sie mit einem Detektiv unseres Teams:

0800 – 44 22 100

Share This